loader
PROJEKT HILTI DEUTSCHLAND AG

Ein Multifunktionsraum mit intelligentem Bedienkonzept.

Intelligente Mediensteuerung

" Die Hilti Akademie bietet mit seiner offenen und lichtdurchfluteten Architektur neue Möglichkeiten für Mitarbeiterschulungen und Trainingsangebote für Kunden. "

#
ÜBERSICHT

Hilti Deutschland AG

  • intelligente Mediensteuerung mit automatisch angepasstem Touchpanel-Bedienkonzept je nach Raumsituation
  • Laser-Projektoren mit 12.000 ANSI Lumen
  • gerichtetes Audiosystem für einen natürlichen Richtungsbezug/Höreindruck
  • Videokonferenzsystem für große Town-Hall Meetings
  • Miracast Funktionalität für Drahtlosübertragung
  • Content- und Audiomanagement für Externe Videowall im Foyer
  • Integration der Haustechnik in die Mediensteuerung
Kunde: Hilti Deutschland AG
Branche: Technologie
Umsetzung: 2017

Im Juli 2017 durfte die ComPeri GmbH die Hilti Akademie Deutschland mit einer intelligenten Medientechnik-Lösung ausstatten.

Die Hilti Akademie bietet mit seiner offenen und lichtdurchfluteten Architektur
neue Möglichkeiten für Mitarbeiterschulungen und Trainingsangebote für Kunden. Den großen Saal durften wir mit einer intelligenten Medientechnik-Lösung ausstatten, welche den Raum auf variable Raumgrößen konditioniert. Das Bedienkonzept für die Medien- und Lichtsteuerung passt sich beim Schließen der Trennwand automatisch an.

Bei großen Veranstaltungen mit ‘offener’ Nutzung wie z.B. bei Town-Hall Meetings, Konferenzen oder Auftaktveranstaltungen für Mitarbeiter- und Kundentrainings kann der große Saal über beide Touchpanels flexibel gesteuert werden.
“ Schließt man die Trennwand, so ordnen sich die Touchscreens automatisch den Räumen zu. Jeder Raum lässt sich unabhängig steuern. ”

Ein Highlight ist dabei die variable Audio-Orientierung.
Durch gerichtete Deckenlautsprecher lässt sich ein richtungsbezogener Höreindruck darstellen. Schließt man die Trennwand, so konfiguriert sich die Mediensteuerung automatisiert auf zwei unabhängige Steuerungseinheiten. Nicht nur das Touchpanelinterface ändert sich – auch die Audio-Orientierung der Beschallungsanlage verändert sich entsprechend der Projektionsrichtung. Dies sorgt für eine natürliche Übereinstimmung von akustischer und optischer Perspektive für das Auditorium. Der Trigger wird über einen elektrischen Trennwandkontakt ausgelöst.

Im Eingangsbereich des Saales
befindet sich eine individuell angefertigte Medienstele. Diese beinhaltet ein zusätzliches Touchpanel zur Steuerung der Videkonferenzfunktion sowie einen Blu-Ray Einschub.

Referenten können Ihre Inhalte drahtlos via Miracast Stick, kabelgebunden über HDMI und alternativ über Blu-ray Zuspielung präsentieren. Über die Vorschaufunktion an den Touchscreens lassen sich die Inhalte vor dem Anzeigen auf den Projektionen sichten und überprüfen.

Auf Grund der lichtdurchfluteten Architekur des Saales wurden insgesamt drei WUXGA-LCD-Laserprojektoren mit 12.000 ANSI-Lumen installiert. Sie sorgen mit Ihrer Helligkeit für eine brilliante Bildwiedergabe auf den riesigen Leinwänden.

Der Medienton wird gerichtet über die dezent integrierten Deckenlautsprecher sowie über zwei Design-Wandsubwoofer, wiedergegeben. Für die Referenten stehen insgesamt sechs flexibel einsetzbare Funkmikrofone und Headsets zur Verfügung.

Bei Veranstaltungen in denen die beiden Räume in Kombination mit dem Foyer genutzt werden, lässt sich das Audiorouting bequem via Touchpanel erweitern. Die externe Videowall ist via Glasfaser in die Mediensteuerung eingebunden, so dass diese auch vom großen Saal aus mit Content versorgt werden kann.

Das Herzstück der Anlage – die zentrale Steuereinheit –
befindet sich im Kellergeschoß des Gebäudes. Hier laufen alle Komponenten über ein unabhängiges Medientechniknetz ohne direkte Verbindung zum Internet. Die Haustechnik ist per KNX-Systembus in die Mediensteuerung integriert, so dass die Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Jalousie bequem über die Touchscreens im Saal gesteuert werden kann.