loader
PROJEKT RATHAUS BAD TÖLZ

Professionelle Medientechnik im Rathaus Bad Tölz.

Intelligente Medien- und Raumsteuerung via Touchpanel

" Mai 2017. Der Neubau des Tölzer Rathauses ist bezugsfertig. Im dritten Stock befindet sich der ganze Stolz des Anbaus. Der rund 200 Quadratmeter große Sitzungsaal bietet neben einer urbanen Architektur einen grandiosen Blick über die Dächer von Bad Tölz. "

#
ÜBERSICHT

Rathaus Bad Tölz - Multimedia im großen Sitzungssaal.

  • intelligente Medien- und Raumsteuerung via Touchpanel
  • Excellente Sprachverständlichkeit bei Plenarsitzungen und Konferenzen durch kabellose Sprechstellen und ein homogen integriertes Line-Array Soundsystem
  • induktive Hörunterstützung für akustische Barrierefreiheit
  • 3×3 Videowall und mobile Präsentationsdisplays
  • AirMedia Drahtloswiedergabe
  • Premium Dokumentenkamera für hochauflösende Aufnahmen
Kunde: Stadt Bad Tölz
Branche: Öffentliche Einrichtung
Umsetzung: 2017

Im Mai 2017 wurde die ComPeri GmbH von der Stadt Bad Tölz beauftragt, den Sitzungsaal im örtlichen Rathaus mit professioneller Medientechnik auszustatten.

Mai 2017. Der Neubau des Tölzer Rathauses ist bezugsfertig. Im dritten Stock befindet sich der ganze Stolz des Anbaus. Der rund 200 Quadratmeter grosse Sitzungssal bietet neben einer urbanen Archtiektur einen grandiosen Blick über die Dächer von Bad Tölz.
Klar und flexibel fügt sich die Medientechnik in das barrierefreie Nutzungskonzept des großen Saales ein. Per Crestron Touchpanel wird nicht nur die Medientechnik gesteuert – je nach Bedarf und Veranstaltung lassen sich Beleuchtung und Beschattung ebenso komfortabel bedienen.

Auf der 3×3 Videowall können nicht nur während der Stadtrats- und Plenarsitzungen Inhalte in UHD-Auflösung präsentiert werden – bei Events wie Kinovorführungen oder Hochzeiten verwandelt sich der Sitzungssaal in eine modern ausgestattete Eventlocation.

Die gesamte Medien- und Haustechnik lässt sich sowohl über ein Crestron Touchpanel als auch über die Crestron Control App auf einem zusätzlichen Android Tablet steuern. Dies bietet den Nutzern die notwendige Flexibilität für Veranstaltungen aller Art.

Ergänzend zur Video-Wall gibt es zwei mobile Infomonitore, die sich automatisch hinzu schalten sobald sie im Sitzungssal verkabelt sind.

Inhalte werden drahtlos via AirMedia, per HDMI, VGA, Blu-Ray Player oder auch über eine hochauflösende Dokumentenkamera in das System eingespeist. Eine leistungsfähige Multimedia Matrix kümmert sich im Hintergrund um das digitale Signalmanagement und ermöglicht eine verlustfreie Übertragung von Bild- und Audio-Signalen.

Das professionelle Audiokonzept bietet dem Publikum trotz der vielen Fensterflächen im Sitzungssaal ein hervorragendes Klangbild. Bei Plenaritzungen kommt eine drahtlose Diskussionsanlage von Sennheiser zum Einsatz. Die mobilen Sprechstellen werden variabel und nach Bedarf aufgestellt. Sie sorgen für eine exzellente Sprachverständlichkeit. Zusätzlich stehen ein Handmikrofon und ein Headset für dynamische Diskussionen und Vorträge zur Verfügung. Alle Sprechstellen und Mikrofone lassen sich bei nicht-Gebrauch komfortabel in die speziell angefertigten mobilen Roll-Cases verstauen und laden.

Die Audiowiedergabe erfolgt über ein Bose Full-Range Lautsprechersystem – bestehend aus einem Front-Arraysystem, mehreren Deckenlautsprechern und zwei mobilen Basslautsprechern. Durch die modulare Bauweise der Arraylautsprecher werden unerwünschte Boden-/Wandreflexionen minimiert. In Kombination mit mehreren Deckeneinbau-Lautsprechern und zwei flexiblen Basslautsprechern lässt sich eine naturgetreue Wiedergabe von Sprache und Musik umsetzen. Das Lautsprechersystem fügt sich perfekt in das wandelbare Raumkonzept ein.

Gut hören und verstehen ist ein wichtiges Stück Lebensqualität!
Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen können in Bad Tölz barrierefrei an den Sitzungen des Stadtrates teilhaben.

Für Personen mit Hörschäden bzw. Einschränkungen wurde im Sitzungssaal eine induktives Hörunterstützungssystem für akustische Barrierefreiheit installiert. Im Boden befindet sich eine Kupferbandschleife, welche das Audiosignal über einen Ringschleifenverstärker unmittelbar an mobile Empfänger (Hörgeräte etc.) verteilt. So können Wortbeiträge der Teilnehmer ohne Qualitätsverlust an das Ohr übertragen werden. Voraussetzung ist lediglich das Vorhandensein einer sogenannten ‘T-Spule’ bei den Hörgeräten.